Hausratversicherung

Die Hausratversicherung zahlt, wenn Ihr Hausrat (alle beweglichen Sachen wie z.B. Kleidung, Bargeld, Sparbücher, Mobiliar oder Schmuck) durch Brand, Blitz, Explosion, Leitungswasser, Sturm, Einbruch, Diebstahl oder Vandalismus zerstört oder entwendet wurde. Bei Beschädigungen wird je nach Grad der Beschädigung entweder die Reparatur oder aber der Ersatz bezahlt. Bei einigen Hausratversicherungen sind auch kleinere Schäden von Glas versichert. Jedoch ist nicht jeder Glasbruch durch die Hausratversicherung versichert. Hierfür kann eine Glasversicherung optional zusätzlich in den Versicherungsvertrag der Hausratversicherung aufgenommen werden.
Eine weitere Leistung der Hausratversicherung besteht darin, dass sie den Aufenthalt in einem Hotel bezahlt, sollte Ihre Wohnung aufgrund einer Beschädigung vorübergehend unbewohnbar sein.
Eine Hausratversicherung ist generell jedem zu empfehlen, wobei folgendes festzuhalten ist: Je wertvoller der Hausrat, desto wichtiger ist die Hausratversicherung.

Was ist durch die Hausratversicherung versichert

Wie oben bereits beschrieben, sind durch die Hausratversicherung alle in der Wohnung befindlichen Gegenstände wie Kleidung, Bargeld, Sparbücher, Mobiliar, Haushaltsgeräte oder Schmuck versichert. Auch Musikinstrumente, Gartengeräte, Sportgeräte oder Werkzeuge sind durch die Hausratversicherung abgesichert. Bei Gartenmöbeln sind die Regelungen nicht einheitlich, ebenso bei Wasserschäden durch Aquarien. Bei einigen Anbietern sind Wasserschäden durch ein Aquarium und Gartenmöbel mitversichert, bei anderen wiederum nicht.
Was aber ist nicht versichert durch die Hausratversicherung? Nicht versichert sind alle mit dem Gebäude verbundenen Gegenstände. Dazu zählen beispielsweise Zimmertüren und sanitäre Einrichtungen. Markisen und Antennenanlagen, die zur Wohnung gehören, sind jedoch mitversichert, obwohl sie mit dem Gebäude fest verbunden sind. Einbauküchen sind bei einigen Hausratversicherungen mitversichert, jedoch nicht bei allen.
Information: Da die Regelungen nicht bei allen Hausratversicherungen gleich sind, sollten Sie die Versicherungsbedingungen genau studieren und eine auf Ihren Bedarf abgestimmte Versicherung wählen.

Versicherungsschutz außerhalb der Wohnung

Auch außerhalb der Wohnung ist der Hausrat teilweise versichert. Dies gilt unter anderem für Gemeinschaftsräume wie Waschküche und Trockenboden, aber auch für Garagen, wenn diese auf dem Wohngrundstück oder in unmittelbarer Nähe liegen.
Die Hausratversicherung zahlt auch, wenn Sie in Ihrem Feriendomizil (Ferienwohnung, Ferienhaus, Hotelzimmer etc.) bestohlen werden. Es muss sich jedoch um einen Einbruchdiebstahl handeln.

Hausratversicherung Spezialfall Fahrrad

Wird Ihr Fahrrad bei einem Einbruch in Garage oder Keller gestohlen, kommt die Hausratversicherung in der Regel für den Diebstahl auf. Ein Diebstahl aus einem Gemeinschaftskeller oder unterwegs ist jedoch nicht versichert. Möchten Sie einen solchen Fahrraddiebstahl absichern, sollten Sie eine Zusatpolice zur Hausratversicherung abschließen. Dabei ist zu beachten, dass die Zusatzpolice keine sogenannte Nachtzeitklausel enthält. Früher (teilweise auch noch heute) war das Fahrrad, wenn es außerhalb eines geschlossenen Raumes abgestellt wurde, nur in der Zeit von 6 bis 22 Uhr versichert. Mitlerweile bieten viele Versicherungsgesellschaften einen 24 Stunden Schutz.

Hausratversicherung inklusive Glasversicherung

Bei einigen Hausratversicherungen sind kleinere Glasschäden bereits versichert. So sind Glasschäden wie z.B. an Vitrinen oder Spiegeln mitversichert, solange der Schaden etwa durch Feuer oder Sturm entstanden ist. Ein Schaden durch Unvorsichtigkeit hingegen ist nicht versichert. Um den Versicherten mehr Schutz bieten zu können, wird bei zahlreichen Anbietern die Glasversicherung als Zusatzpolice zur Hauratversicherung angeboten. Diese soll einspringen, wenn Glas Schaden nimmt, welches nicht durch die Hausratversicherung versichert ist. Ist eine solche Glasversicherung sinnvoll? Diese Frage wird von vielen Fachleuten verneint. So stuft der Bund der Versicherten die Glasversicherung, auch Glasbruchversicherung genannt, als durchaus entbehrlich ein.

Hausratversicherung für Paare

Planen Sie einen Zusammenzug mit Ihrem Partner/ Ihrer Partnerin, sollten Sie einiges bezüglich der Hauratversicherung beachten. Ziehen Sie gemeinsam in eine neue Wohnung, sollten Sie, wenn Sie bereits eine Hausratversicherung besitzen, diese über den Umzug informieren. Für eine gewisse Zeit (meist 2 Monate) sind beide Wohnungen versichert. Zudem sollten Sie bedenken, dass Ihr gemeinsamer Hausrat größer und somit wertvoller ist als zuvor. Deswegen sollte die Versicherungssumme entsprechend Ihrem neuen gemeinsamen Besitz erhöht werden, um einer Unterversicherung vorzubeugen.
Besitzen Sie beide je eine Hausratversicherung bei demselben Anbieter, so kann diese in der Regel zu einem neuen Vertrag zusammengefasst werden. Besitzen Sie beide Hausratversicherungen bei verschiedenen Anbietern, sollten Sie eine der beiden Versicherungen unter Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen.
Information: Ziehen Sie um, so können Sie die Hausratversicherung außerordentlich kündigen (1 Monat Kündigungsfrist), wenn der Beitrag durch eine geänderte Tarifzone steigt.