Wichtige Versicherungen

Versicherungen können uns gegenüber den vielen bestehenden Risiken im Leben wie z.B. Tod, Unfall, Krankheit oder Sachschäden wenigstens finanziell absichern. Ohne die entsprechenden Versicherungen würden Jahr für Jahr viele Leben durch diese existenziellen Gefahren zerstört werden. Deswegen sollte die oberste Prämisse darin bestehen, sich vor diesen bedrohlichen Risiken abzusichern.
Je nach den eigenen Lebensumständen und dem Alter sind unterschiedliche Versicherungen für Privatpersonen notwendig. Ein Rentner beispielsweise braucht keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr, ein Auszubildender hingegen sollte unbedingt darüber nachdenken, diese abzuschließen. Der Ernährer einer jungen Familie sollte über eine Risikolebensversicherung nachdenken, ein Single hingegen benötigt diese nicht unbedingt. Die genannten Beispiele verdeutlichen, dass die Notwendigkeit der verschiedenen Versicherungen stark an die eigenen Lebensumstände gebunden ist.

Was sind wirklich wichtige Versicherungen

Wirklich wichtige Versicherungen sind alle Versicherungen, die dazu beitragen Existenz bedrohende Risiken abzusichern. Zu den wirklich wichtigen Versicherungen für jeden zählen die Krankenversicherung, die Privathaftpflicht, Berufsunfähigkeitsversicherung und die Hausratversicherung. Auch die Risikolebensversicherung ist eine durchaus wichtige Versicherung, wenn es darum geht die eigene Familie abzusichern. Die hier angeführten Versicherungen, mit Ausnahme der Risikolebensversicherung, sind wirklich wichtig für jeden.

Wichtige Versicherungen für Berufsanfänger

Gerade für junge Menschen, die erst ins Berufsleben starten, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine sehr wichtige Versicherung, da für Berufseinsteiger die gesetzliche Rentenversicherung noch keinen ausreichenden Schutz bei Berufsunfähigkeitbietet. Zudem sollte man bedenken, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung umso günstiger ist, je früher sie abgeschlossen wird.

Wichtige Versicherungen für Auszubildende

Für Auszubildende ist ebenso wie für Berufsanfänger die Berufsunfähigkeitsversicherung eine äußerst wichtige Versicherung. Auszubildende erhalten bei einer Berufsunfähigkeit noch keinen Schutz durch die gesetzliche Rentenversicherung.
Während der Ausbildung sind Auszubildende über ihre Eltern Privathaftpflicht versichert, soweit die Eltern über eine solche Versicherung verfügen. Sollten die Eltern selbst über keine Privathaftpflichtversicherung verfügen, so sollte der Auszubildende selbst eine abschließen.

Wichtige Versicherungen für Hausbesitzer

Gerade als Hausbesitzer sollten Sie den hohen Wert Ihres Immobilienvermögens gut versichern. Auch für Hausbesitzer gilt der gleiche Grundsatz, der auch für Versicherte im allgemeinen gilt. Solche Versicherungen sind sehr wichtig, ja geradezu ein Muss, die existenzielle Gefahren absichern. Zu den wichtigen Versicherungen für Hausbesitzer zählen die Wohngebäudeversicherung, die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung und in einigen Fällen auch die Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung. Diese Versicherung sichert Schäden durch auslaufendes Heizöl oder Flüssiggas ab.

Wichtige Versicherungen für Bauherren

Auch wenn beim Bauen jeder Euro zählt und jeder Bauherr versucht, die Kosten so gering  wie möglich zu halten, sollten Sie als Bauherr nicht am falschen Ende sparen. Beim Haubau gibt es im Grunde vier wichtige Versicherungen, die Bauherren-Haftpflichtversicherung, die Feuerrohbauversicherung, die Bauleistungsversicherung und die Bauhelfer-Unfallversicherung.

Wichtige Versicherungen für Mieter

Als Mieter sollten Sie ebenso wie als Egentümer einer Immobilie eine Hausratversicherung abschließen. Diese zahlt, wenn Ihr Hausrat durch einen Brand, Blitzschlag, Leitungswasser, eine Explosion, Sturm oder Hagel beschädigt oder zerstört wird. Auch Schäden durch Einbruch oder Diebstahl sind über die Hausratversicherung abgesichert.
Eine weitere durchaus sinnvolle Versicherung für Mieter ist die Rechtsschutzversicherung. Bei gerichtlichen Auseinandersetzungen mit dem Vermieter übernimmt diese die Kosten für den eigenen Anwalt. Auch bei anderen gerichtlichen Auseinandersetzungen springt die Rechtsschutzversicherung ein. Natürlich ist die Rechtsschutzversicherung keine notwendige bzw. besonders wichtige Versicherung, dennoch ist ein Abschluss dieser Versicherung durchaus sinnvoll, soweit Sie die Kosten für eine solche Versicherung ohne weiters tragen können.

Wichtige Versicherungen für Familien

Gerade für junge Familien gibt es einige sehr wichtige Versicherungen. Die größte abzusichernde Gefahr besteht ohne Zweifel im Einkommensverlust. Deswegen sollte der Hauptverdiener der Familie unbedingt sowohl eine Berufsunfähigkeitsversicherung als auch eine Risikolebensversicherung abschließen. Desweiteren empfiehlt sich der Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung. Für die Kinder sollte eine Unfallversicherung abgeschlossen werden. Auch über den Abschluss einer Kinderinvaliditätsversicherung kann nachgedacht werden.

Wichtige Versicherungen für Rentner und Senioren

Auch als Rentner sollten Sie Ihre Privathaftpflichtversicherung unbedingt beibehalten. Falls Sie bisher noch keine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen haben, würden wir Ihnen dies unbedingt raten.
Wenn Sie selbst keine Ersparnisse haben, kann es unter Umständen sinnvoll sein, eine Lebensversicherung oder eine Sterbegeldversicherung abzuschließen, um so das eigene Begräbnis und die Hinterbliebenen finanziell abzusichern. Wir empfehlen an dieser Stelle den Abschluss einer Risikolebensversicherung mit niedriger Versicherungssumme, da diese in der Regel günstiger ist.

Wichtige Versicherungen für Kleinkinder

Kleinkinder sind größtenteils über ihre Eltern mitversichert. So braucht man beispielsweise für seine Kinder keine Krankenversicherung oder Privathaftpflichtversicherung abzuschließen, insofern man nicht privat krankenversichert ist. PKV Versicherte müssen Ihre Kinder extra versichern. Nachdenken sollten Sie über den zusätzlichen Abschluss einer Kinderinvaliditätsversicherung. Diese zahlt im Falle, dass Ihr Kind aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls schwerbehindert wird. Alternativ zur Kinderinvaliditätsversicherung können Sie auch eine Unfallversicherung abschließen. Hierbei ist jedoch darauf hinzuweisen, dass diese nur im Falle eines Unfalls zahlt, und das Risiko einer Schwerbehinderung durch Krankheit somit nicht abgesichert ist.